Optimierung des Weiterbetriebs: Welche Erlöse sind erwartbar helfen PPAs? Was geht technisch?

Wie kann der Weiterbetrieb nach 2020 funktionieren?

Für diese entscheidende Frage müssen kombinierte technische und wirtschaftliche Lösungen entwickelt werden.
Aufgrund dieser gekoppelten Fragestellung bieten 8.2 Consulting AG und enervis den gemeinsamen Workshop an, sodass eine integrierte Sichtweise auf den Weiterbetrieb vorgestellt wird. Untermauert mit anschaulichen Beispielen.

Profitieren Sie von der Expertise der 8.2-Experten und den Strommarktexperten von enervis.

Unter technischen Gesichtspunkten stellen sich insbesondere folgende Fragen:

  • Betriebsszenarien für die Phase des Weiterbetriebs: Welche Variante hat welche Vor- und Nachteile?
  • Berechnung der Standsicherheit für WEA: Nachweisführung und Beispiele
  • Betriebskosten: Analyse und Optimierungspotenziale

Für die finanziellen Erlöse werden die folgenden Themen behandelt:

  • Wie kann die Vermarktung erfolgen? Warte ich bis zum Jahr 2021 oder schließe ich bereits heute Stromlieferverträge (PPAs) für die ersten Weiterbetriebsjahre ab?
  • Was sind die Vor- und Nachteile dieser Varianten?
  • Welche Chancen und Risiken sind dann für den Betreiber oder Abnehmer verbunden?
  • Mit welchen Erlösen und Vergütungspreisen kann ich rechnen?
  • Wie sieht eine technisch-wirtschaftliche Optimierung aus? Welche Potenziale bietet diese?

Veranstaltungsort

8.2 Consulting AG
Burchardstraße 17
20095 Hamburg

Termin

23.10.2019

Zur WORKSHOPAGENDA  

Anmeldeformular

Ich melde mich hiermit verbindlich zum Workshop "Optimierung des Weiterbetriebs: Welche Erlöse sind erwartbar - helfen PPAs? Was geht technisch?" zum Preis von 975,- € /netto pro Person an.

Eine Stornierung ist kostenfrei bis drei Wochen vor Beginn der Veranstaltung möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Pflichtfeld *

  Captcha erneuern