re:cap und 8.2 schließen Vertrag über technische Prüfungen für das gesamte Windportfolio

Der international tätige Asset Manager für Erneuerbare Energien re:cap global investors ag und das Gutachternetzwerk 8.2 stärken ihre Zusammenarbeit mit einer Rahmenvereinbarung für die technischen Prüfungen des Windportfolios des Luxemburger Spezialfonds FP Lux Investments.

Die Vereinbarung umfasst neben diversen technischen Prüfungen aller Windparks im In- und Ausland auch die elektrotechnischen Prüfungen gemäß der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), sowohl für die Niederspannungs- als auch die Hochspannungsseite.

Zug, 5. September 2019.

Verstärkte Zusammenarbeit: Die re:cap global investors ag und die 8.2 Obst & Ziehmann GmbH schließen eine neue Rahmenvereinbarung. Als unabhängiger Gutachter übernimmt 8.2 für die Betriebsdauer der Anlagen die einheitliche Planung der technischen Prüfungen für das gesamte Windparkportfolio des Erneuerbare-Energien-Fonds FP Lux Investments. Der Teilfonds „Wind Infrastructure I“ wird von re:cap global investors betreut und ist in Windanlagen in Deutschland, Schweden, Finnland und Frankreich investiert. Das Gesamtportfolio des Fonds verfügt mittlerweile über eine installierte Leistung von 330MW.Die laufende Einbindung neu akquirierter Parks ist zudem Bestandteil der Vereinbarung zwischen re:cap und 8.2.

Ziel der Zusammenarbeit mit 8.2 ist es, die notwendigen Anlagenabschaltungen bei technischen Prüfungen und die daraus resultierenden Ertragsausfälle langfristig auf ein Minimum zu reduzieren. Dafür werden in Zukunft verschiedene Teilprüfungen zusammengelegt und gezielt in den windschwachen Sommermonaten durchgeführt. Dies ermöglicht 8.2. eine effizientere Personalplanung, während re:cap Ertragsausfälle verringern und Kosten einsparen kann. 

Synergieeffekte steigert Effizienz und Erträge

Thomas Staudinger, COO von re:cap, sagt: „Durch die zentrale Koordination einer Vielzahl von gesetzlich vorgeschriebenen, vertraglich bedingten oder technisch notwendigen Prüfungen können wir Synergieeffekte nutzen und damit Effizienz- und Ertragspotenziale heben. Dafür haben wir in 8.2 einen renommierten und erfahrenen Partner im Bereich technischer Prüfungen gefunden, mit dem wir bereits seit fünf Jahren erfolgreich zusammenarbeiten und der die Anlagen unseres Portfolios nun dauerhaft eng begleiten wird.“

Ein weiterer Vorteil der Rahmenvereinbarung liegt in der Harmonisierung der für die Prüfeinsätze erforderlichen Dokumentation und der durch 8.2 erstellten Prüfberichte. Letztere werden von 8.2 standardmäßig im pdf-Format zur Verfügung gestellt, können jedoch darüber hinaus als digitaler Datensatz zur vereinfachten Nachverfolgung der aufgeführten Mängel übermittelt werden. Ebenso wurde 8.2 in das Dokumentenmanagementsystem von re:cap eingebunden, um den Austausch der zahlreichen Unterlagen zu vereinfachen. Das Versenden von Dokumenten per E-Mail wird damit obsolet.

Je nach Anlass prüft 8.2 beispielsweise Gründung, Turm, Maschine, Rotorblätter, Blitzschutz, DGUV-V3 niederspannungs- sowie hochspannungsseitig, führt Getriebeendoskopien durch, analysiert CMS-Daten oder nimmt Schmiermittelproben.

„Durch die Rahmenvereinbarung stellen wir die Zusammenarbeit mit re:cap auf eine neue, langfristig angelegte Basis. Die Kenntnis der Historie jeder einzelnen Anlage ermöglicht es uns, auch neben den festen Prüfterminen, re:cap kurzfristig bei technischen Fragestellungen zu unterstützen. Feste Ansprechpartner bei allen beteiligten Unternehmen sowie die Hinterlegung der Anlagenschlüssel in unserem Hause erleichtern uns die Planung unserer Einsätze im Windpark. Zudem liegen uns in der Regel bereits alle notwendigen Dokumente vor. Zeitaufwendige Abstimmungen im Vorfeld jeder Prüfung gehören damit der Vergangenheit an. Wir freuen uns auf die weitere, enge Zusammenarbeit auch über die Rahmenvereinbarung hinaus“, sagt Lauritz Hamm, Geschäftsführer 8.2 Ost & Ziehmann GmbH.

re:cap global investors ag

Die re:cap global investors ag ist ein international tätiger unabhängiger M&A-Berater und Asset Manager für Erneuerbare Energien. Mit einem spezialisierten Team betreut sie ihre Kunden bei der Bewertung und Auswahl geeigneter Projekte. Auf Wunsch fungiert die re:cap auch als Betreiber der Anlagen und prüft diese regelmäßig auf Prozess- und Erlösoptimierungen. Als Boutique bietet die re:cap erstklassige und hochwertige Beratung für institutionelle Investoren bei ihren Investments in Infrastrukturprojekte im Bereich der Erneuerbaren Energien. So wurden im Auftrag der Kunden aus über 24.000 Megawatt geprüfter Projekte bereits mehr als 800 Megawatt empfohlen und erworben.
Weitere Informationen unter www.re-cap.ch

8.2 Obst & Ziehmann GmbH

Die 8.2 Obst & Ziehmann GmbH ist Teil der 8.2 Gruppe, einem Netzwerk von technischen Experten, das 1995 in Deutschland gegründet wurde. Im Bereich Windenergie stützt sich die Expertise der Gruppe besonders auf die technische Inspektion von über 40.000 Windenergieanlagen weltweit. Die bei diesen Prüfungen gesammelten praktischen Erfahrungen ermöglichen es, der 8.2 Gruppe, zu vielen Aspekten sehr praxisnah zu beraten. Schwerpunkte liegen vor allem in der technischen Unterstützung von Betreibern und Investoren bei Machbarkeitsstudien, technische Due Diligence, Verhandlungsunterstützung, Bauüberwachung, Abnahmeprüfung, Optimierung der Betriebsführung, technische Inspektionen, HSE-Beratung und Restnutzungsdauerermittlung (geordnet gem. Projektzyklus).
Der Track-Rekord der 8.2 Gruppe umfasst bei über 5.000 Kunden in 40 Ländern, rund 15,2GW TDD-Wind, 5,3 GW Condition Monitoring (4,0 GW offline, 1,3 GW online) sowie mehr als 4,2 GWp PV.

Pressekontakte:

re:cap: Fabienne Fahrenholtz
redRobin. Strategic Public Relations GmbH. Virchowstraße 65b. 22767 Hamburg
Tel: 040.692 123-25. Mail: fahrenholtz@red-robin.de Web: www.red-robin.de

8.2 Obst & Ziehmann GmbH: Christina Dittmer
Tel: +49 40 18 12 604-15
E-Mail: christina.dittmer@8p2.de. Internet: www.8p2.de