Windkraft-Plan im Kreuzfeuer

Bei der Info-Veranstaltung im Gasthof Nüchel zur geplanten Anlage in Benz stellten Dorfbewohner kritische Fragen

Ein positives Fazit zog der Windkraft-Sachverständige Manfred Lührs nach zweieinhalb Stunden Vortrag und Diskussion. „Es wird intensiv gefragt, auch ein bisschen giftig, aber nicht gestritten“, bewertete er die Informationsveranstaltung am Montagabend zum geplanten Bau einer sogenannten Kleinwindkraftanlage auf dem Gelände des Wasserwerks Benz.

Gut drei Dutzend Dorfbewohner waren in den Gasthof Nüchel gekommen. Sie wollten erfahren, welche Auswirkungen die geplante, knapp 50 Meter hohe Anlage mit 28 Metern Nabenhöhe und 250 Kilowatt Leistung auf ihre Dorfschaft haben würde. Gemeindevertreter waren nicht anwesend. Eine zweite Info- Veranstaltung gab es am darauf folgenden Tag auch in Benz.

Den gesamten Artikel finden Sie hier zum Download

Dieser Artikel wurde freundlicherweise vom Ostholsteiner Anzeiger zur Verfügung gestellt.