Weiterbetrieb von Windenergieanlagen - kein Schiffbruch nach 20 Jahren?!

Lohnt sich der Weiterbetrieb Ihrer Windenergieanlage?
Betrachtung der zukünftigen Erlöse und Kosten sowie der technischen Lösungen.

Nach dem Erfolg der ersten Seminare zum Weiterbetrieb von Windenergieanlagen unter der gemeinschaftlichen Leitung von enervis und 8.2 und auf vielfachen Kundenwunsch folgt nun eine Neuauflage des Seminars am 21. November 2017 in Hamburg.

Unsere Referenten geben vertiefende Einblicke und Beispiele aus der Praxis zur wirtschaftlichen und technischen Bewertung von Windenergieanlagen für den Weiterbetrieb nach 20 Jahren.

Workshop von 8.2 und enervis am 21. November 2017 in Hamburg

Nach 20 Jahren Betrieb der Windkraftanlage im EEG müssen viele Betreiber eine Entscheidung treffen: Weiterbetrieb – ja oder nein? Geht das technisch? Lohnt sich der Weiterbetrieb auch wirtschaftlich? Das sind die beiden relevanten und gleichzeitig gekoppelten Fragestellungen. Aus diesem Grund bieten 8.2 Consulting AG und enervis den gemeinsamen Workshop an, so dass eine integrierte Sichtweise auf den Weiterbetrieb vorgestellt wird. Lernen Sie hier sowohl die technischen als auch die wirtschaftlichen Bewertungsschritte anhand von anschaulichen Beispielen kennen.

Unter technischen Gesichtspunkten stellen sich insbesondere die folgenden Fragen:

  • Welche (behördlichen) Anforderungen werden an den Weiterbetrieb gestellt?
  • In welcher Form können Aussagen zur Nutzungsdauer getroffen werden?
  • Welche Erfahrungen bestehen bereits auf Basis durchgeführter Projekte zum Weiterbetrieb?
  • In Bezug auf die möglichen wirtschaftlichen Erlöse am Strommarkt werden die folgenden Themen behandelt:
  • Welche Vertragspartner oder Marktplätze kommen für die Vermarktung in Frage?
  • Wie relevant können Lieferverträge (PPAs) z.B. mit Großabnehmern sein? Welche Erfahrungen gibt es dazu international?
  • Wie können der Strommarkt und mögliche Entwicklungen eingeschätzt werden?
  • Welchen Einfluss haben die Betriebskosten (fix und variabel) auf das Einsatzverhalten?
  • Welche Optimierungsmöglichkeiten liegen bei Anlagennutzungsdauer und Strommarkterlösen vor?

Diese Fragestellungen werden ergänzend anhand von Fallbeispielen erläutert.

Der Workshop ist zugeschnitten auf Betreiber und Betriebsführer sowie Asset Manager.

Für fachliche Rückfragen zum Programm stehen Ihnen Herr Kuhnhenne-Krausmann und Herr Jürgen Holzmüller gerne zur Verfügung.

Die Teilnahmegebühr für dieses Intensivseminar beträgt 975,- € zzgl. MwSt. pro Person.

Für Fragen stehen wir Ihnen sehr gern vorab schon unter + 49 40 380 72 53 27 oder per Mail an antje.frese@8p2.de zur Verfügung.

Das Anmeldeformular und Programm zum Download