Effizienzsteigerung in der Strukturanalyse

An den Offshore-WEA eines langjährigen Kunden gab es Komplikationen mit zahlreichen Schweißnähten an den Fundamenten. Entsprechend wurden Scans von allen betroffenen Nähten gemacht, um die Problematik zu analysieren.

Die Scans wurden anschließend manuell aufbereitet. Bei einem Windpark mit 80 Anlagen und ca. 100 Scans pro Anlage hatte dies einen immensen Zeit- und Arbeitsaufwand zur Folge.An dieser Stelle wurde die 8.2AG um Rat gefragt, um eine Lösung zur Reduzierung des Nachbearbeitungsaufwandes zu finden.

Der Prozess konnte mit Hilfe von EXCEL-VBA-Makros, WinAutomation und den entsprechenden Schweißnaht-Auswertungstools komplett automatisiert werden. Die individuell auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmte Automation ersetzte die manuelle Auswertung der Schweißnaht-Scans, die zuvor pro WEA einen Manntag in Anspruch nahm. Die Software wertete die Scans nun über Nacht aus, so dass die Ergebnisse am nächsten Tag vorlagen.

Fazit:

Nahezu jeder standardisierte Prozess kann automatisiert werden, um wertvolle Arbeitszeit für andere Tätigkeiten zur Verfügung zu haben. Durch die resultierende Steigerung der Effizienz können Mitarbeiter für anspruchsvollere Aufgaben eingebunden werden. Zudem wird die Motivation der Mitarbeiter gefördert, wenn die Tätigkeit nicht von monotonen, sich stets wiederholenden Arbeitsschritte bestimmt ist.

 

Fragen zu diesem Thema beantwortet Ihnen gerne unser Experte für Strukturanalyse, Martin Böckler, 8.2 Consulting AG, Tel. 040 3807253-22