10. EUROFORUM-Konferenz Offshore-Windparks, 21.-22.03.2017 in Hamburg

Auf der 10. Euroforum-Konferenz drehen sich die Themen rund um das neue WindSeeG.

Erste Praxiserfahrungen werden bewertet, welche Auswirkungen hat das neue Ausschreibungsmodell auf die bisherigen Geschäftsstrategien in der Offshore-Branche?

Wie verändern sich Investitions- und Finanzierungsstrategien?

Diese und weitere Fragen werden ausführlich diskutiert.

Auch Manfred LührsGründer der 8.2 Unternehmensgruppe, ist vor Ort. Im Rahmen der Experten-Talks, ein interaktives Element zum Austausch über Spezialthemen im kleinen Kreis, wird er tiefere Einblicke zu folgender Thematik geben:

„Technology Forecast (Turbinengeneration 10-12MW) Die Entwicklungs-Zeitachse der neuen Turbinengeneration“

Manfred Lührs skizziert einen Ausblick auf die Herausforderungen und die Risiken der neuen Offshore Turbinentypen, die sich zukünftig aus technischer Sicht ergeben werden.

Die Stromerzeugungskosten konnten in den vergangenen Dekaden deutlich reduziert werden, nicht zuletzt, weil sich die Offshore Windbranche zu einem ausgereiften Markt entwickelt hat.

Die jüngsten europäischen Maßnahmen für Offshore Wind lassen die Preise weiter fallen. Borssele in den Niederlanden sowie Kriegers Flak in Dänemark verschieben die Preisgrenzen zusätzlich nach unten. Hier wird die Abhängigkeit der Projektentwicklung der zukünftigen Offshore Windparks von den nächsten Turbinentechnologien deutlich.

Diese befinden sich derzeit noch in der Demonstrationsphase oder sind noch nicht einmal von den Turbinenherstellern bekannt gegeben worden. Ohne die neuen Turbinentechnologien mit einem Leistungsbereich von 10 MW+ zu kennen, ist es zwingend erforderlich den Entwicklungslebenszyklus von Offshore Windturbinen von der Entwicklungsphase über die Prototypenphase bis hin zur Handelsverfügbarkeit zu analysieren.

Die Turbinentechnologie und Wartungsfreundlichkeit eines Offshore Windparks sind entscheidende Faktoren, um den Angebotspreis per Kilowattstunde über die Betriebsphase eines Windparks hinweg zu garantieren.

Eine unsichere Prototypentechnologie steht der verlässlichen Bestimmung eines Bieterpreises gegenüber. Ein Umstand der es vielen Projektentwicklern erschwert,  sicher auf dem sich wandelnden Markt zu agieren und langfristige Entscheidungen zu treffen.

Weitere Informationen:

10. EUROFORUM-Konferenz Offshore-Windparks